Wirkungsfelder

Angst

Wie kommt es nur, dass Menschen meistens vom Schlimmsten ausgehen?

Und vor allem sich selbst so wenig vertrauen?

„Erfahrung“ sagen die einen. Und woher stammt die Erfahrung? frage ich.

Unsere frühesten Erlebnisse generieren eine Brille durch die wir Welt erfahren und erleben, nicht nur mit den Augen, auch erlebend mit dem Körper und unserem Sein. Diese „Brille“ sucht quasi danach immer wieder dasselbe zu sehen – ich glaube, aus dem Versuch heraus, Heilung und Transformation zu finden. Aber man kann auch sagen; weil das Vertrauteste am sichersten ist.

Unsere frühesten Erlebnisse finden im Kosmos unserer Familie, insbeosndere unserer Mutter statt. Und deren Kosmos ist ebenso gesprägt von ihren frühen Erfahrungen, die im Kosmos ihrer Mutter stattfanden, usw. usf. In der pränatalen Arbeit spinnen wir diesen Faden zurück bis zu seinen Ursprüngen und verwandeln Stroh zu Gold.

Hinterfragend wem das nützen könnte,stößt man schnell auf eine unangenehme Tatsache: seit Jahrtausenden wird systematisch Geburt und Bindung gestört. Denn Menschen, die sich selbst weniger zutrauen und mehr Angst haben, sind für Machthabende wesentlich leichter zu handhaben als all jene, die gestalten und verändern.

Es könnte alles auch ganz anders sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.